Logo
Login click-TT
23.10.2015

Bezirksmeisterschaften Erwachsene am 31.10. und 01.11.2015 in Wiesbaden

Spielzeiten und Wettbewerbe - Meldebestätigung bis 30 Minuten vor Beginn der Konkurrenz.

Voranmeldung bis 25.10.2015 - möglichst inklusive Angabe Doppelpartner per Email/Fax an:

Meldungsadresse(n):    Tilo Knauf, E-Mail: tkepost-tt@yahoo.de

                                        und Hans-Jürgen Arnold, E-Mail: clickttadminbezwest@online.de

                                        Fax: 06431-583079

 

 

Einzelnachmeldung vor Ort ist nicht möglich. Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des Startgeldes. Bei weniger als acht Teilnehmer/innen in einer Turnierklasse kann auf die Austragung der Turnierklasse verzichtet werden.

Samstag, 31.10.15                                                            Stichtag

10.00 Uhr                        Herren D               (QTTR 0 – 1600)

11.30 Uhr                        Damen C               (QTTR 0 – 1500)

12.00 Uhr                        Damen D               (QTTR 0 – 1300)

14.45 Uhr                        Damen B               (QTTR 0 – 1700)

15.00 Uhr                        Herren B               (QTTR 0 – 2000)

17.00 Uhr                        Seniorinnen 40     (QTTR 0 – 2400)        31.12.1976 bis 01.01.1967

17.00 Uhr                        Seniorinnen 50     (QTTR 0 – 2400)        31.12.1966 bis 01.01.1957

17.00 Uhr                        Seniorinnen 60     (QTTR 0 – 2400)        31.12.1956 bis 01.01.1952

17.00 Uhr                        Seniorinnen 65     (QTTR 0 – 2400)        31.12.1951 bis 01.01.1947

17.00 Uhr                        Seniorinnen 70     (QTTR 0 – 2400)        31.12.1946 bis 01.01.1942

17.00 Uhr                        Seniorinnen 75     (QTTR 0 – 2400)        31.12.1941 bis 01.01.1937

17.00 Uhr                        Seniorinnen 80     (QTTR 0 – 2400)        31.12.1936 u.ä.

17.30 Uhr                        Senioren 40          (QTTR 0 – 2400)        31.12.1976 bis 01.01.1967

17.30 Uhr                        Senioren 50          (QTTR 0 – 2400)        31.12.1966 bis 01.01.1957

17.30 Uhr                        Senioren 60          (QTTR 0 – 2400)        31.12.1956 bis 01.01.1952

17.30 Uhr                        Senioren 65          (QTTR 0 – 2400)        31.12.1951 bis 01.01.1947

17.30 Uhr                        Senioren 70          (QTTR 0 – 2400)        31.12.1946 bis 01.01.1942

17.30 Uhr                        Senioren 75          (QTTR 0 – 2400)        31.12.1941 bis 01.01.1937

17.30 Uhr                        Senioren 80          (QTTR 0 – 2400)        31.12.1936 u.ä. 

Hinweis für Sen/innen: Die Startberechtigung ist bei den Hessischen Meisterschaften der Senioren auf die Altersklasse beschränkt, der die Spieler vom Alter her angehören.

Sonntag, 01.11.15

10.00 Uhr                        Herren C               (QTTR 0 – 1800)

12.00 Uhr                        Damen A               offen für alle

12.30 Uhr                        Herren E                (QTTR 0 – 1250)

15.00 Uhr                        Herren A               offen für alle

 Teilnehmerkreis:           Spieler/innen des TT-Bezirkes West, die an den KEM teilgenommen haben bzw. zeitgerecht und begründet (Attest, Arbeitsnachweis) freigestellt wurden. Der aktuelle Spielberechtigungsliste bzw. der MMB (Saison 2015/16) ist auf Verlangen vorzulegen

 Freistellungen:              Herren A-Klasse:

                                        werden den Spieler persönlich mitgeteilt

                                        Damen:

                                        werden den Spielerinnen persönlich mitgeteilt

Für die HEM vornominierte Seniorinnen/Senioren:

                                   AK1 Damen: Tina Acker (VfB Holzhausen), Katja Heidelbach (KSV Auedamm Kassel), Kerstin Segeth (TSV Langstadt), Petra Zeitz (SV RW Walldorf) direkt für die NDM 2016 in Kassel, Ellen Smolka (TTC Langen), Silke Cezanne (SV RW Walldorf), Anja Stein (VfL Lauterbach),   Birgit Michler (TTC Langen)

                                   AK1 Herren: Ernst Fischer(TG Obertshausen), Piotr Frackowiak (TTC Elz), Jochen Kaiser, (TTC Staffel), Stefan Englich (SVH Kassel), Matthias Leißner (TG Langenselbold), Andreas Hirch (TTC Langen), Frank Renkewitz (TTC RW Biebrich), Marc Müller (TSV Nieder-Ramstadt), Wolfgang Dörner (SV Viktoria Preußen)

                                   AK2 Damen: Cornelia Bienstadt (TTC Langen) direkt für die NDM in Kassel, Kersten Hollfelder (TTC Langen), Margit Renger (TV Großkrotzenburg), Sonja Uhrig (SV Eberstadt), Ulrike Kretschmer (TTC Salmünster), Monika Geissel (VfL Lauterbach)

                                   AK2 Herren: Dieter Buchenau (Gießener SV), Andreas Stark (TTC Langen) direkt für die NDM 2016 in Kassel, Hans-Jürgen Fischer (TG Obertshausen), Kay Seyffert (TTC Elz), Peter Beck (TSV Besse), Dirk Metz (TuS Kriftel)

                                   AK3 Damen: Margret Soethe, Sigrid Kaiser (KSV Auedamm Kassel), Petra Kirschner (TTC Salmünster)

                                   AK3 Herren: Heinz Sommer (TTV Burgholzhausen-Köppern), Michael Borken (TTC Lax Bad Hersfeld), Hilmar Baier (TTC Ginsheim), Werner Englisch (TTC Elz), Peter Ripper (SG 03 Mitlechtern), Karl Simon (TTC Albungen)

                                   AK4 Damen: Christel Locher (TG Mittel-Gründau), Gertrud Ruge (VFL Lauterbach) direkt für die NDM 2016 in Kassel, Hildegard Georgi (TV Kesselstadt)

                                   AK4 Herren: Dieter Holzapfel (TG Unterliederbach), Hans Joachim Clara (TTC Heppenheim) direkt für die NDM 2016 in Kassel, Manfred Schlicht (TTV Burgholzhausen-Köppern), Wilfried Weigel (TTC Herbornseelbach), Otto Plamper (TTC Sebbeterode-Winterscheid), Wolfgang Reschke (TuS Breithardt), Peter Eucker (TTG Büdingen-Lorbach)

                                   AK5 Damen: Inge Grubmüller (TLV Eichenzell)

                                   AK5 Herren:  Norbert Küster (TV Oestrich), Joachim Warlies (TV Kubach) direkt für die NDM 2016 in Kassel, Karl-Heinz Hinn (TSV Langgöns), Walter Hausl (TSV Weiher)

                                            AK6 Damen: Ingrid Schmitt (SV Erbach)

                                   AK6 Herren: Winfried Simonowsky (TTC Langen), Artur Freimuth (TTC Nieder-Eschbach), Jürgen Lenz (KSV Niesig), Norbert Burkard (SG Bauernheim), Helmut Spies (DJK SG Dillenburg), Amir Safainia (TuS Steinbach)

                                   AK7 Damen: Anita Kück (SGK Bad Homburg)

                                   AK7 Herren: Hartmut Schnell (TV Kesselstadt) direkt für die NDM 2016 in Kassel, Erhard Landenfeld (TV Aßlar), Otto Rau (TTV Topspin Lorsch), Dr. Hans-Karl Emmerich (SVH Kassel)

Jeder, der bei den Bezirksmeisterschaften teilnehmen möchte und nicht bei den o.g. Frei-stellungen aufgeführt ist bzw. nicht bei den letztjährigen Hessenmeisterschaften teilgenommen hat, muss bei den jeweiligen Kreismeisterschaften in einer Spiel- oder Altersklasse teilgenommen haben. Jedoch besteht für die freigestellten Spielerinnen/Spieler für die Hessischen Meisterschaften bei den Bezirksmeisterschaften Spielverbot, da diese Qualifikationsturniere für die Hessenmeisterschaft sind.

Bei den KEM können Sie starten.

Qualifikationen/             zu den HEM Damen/Herren:

Quoten:                          Spieler/innen der B-D-Klasse, die in ihrer Leistungsklasse die Plätze 1 - 8 belegt haben, Spieler der E-Klasse, die in ihrer Leistungsklasse die Plätze 1 - 8 belegt haben, und Spieler/innen die in der A-Klasse die Plätze 1 – 4 belegt haben.

 

Qualifikationen/             zu den HEM Senioren:

Quoten:                          Hier die Quoten pro Altersklasse/Damen/Herren und Bezirk

                                        Altersklasse Damen/Herren Starterfeld HEM

                                        Damen Ü40: 7 plus 0 Herren Ü40: 5 plus 3 Feld: 32/32

                                        Damen Ü50: 6 plus 3 Herren Ü50: 7 plus 0 Feld: 32/32

                                        Damen Ü60: 3 plus 1 Herren Ü60: 6 plus 2 Feld: 16/32

                                        Damen Ü65: 3 plus 3 Herren Ü65: 6 plus 3 Feld: 16/32

                                        Damen Ü70: 2 plus 3 Herren Ü70: 7 plus 2 Feld: 12/32

                                        Damen Ü75: 2 plus 3 Herren Ü75: 4 plus 2 Feld: 12/24

                                        Damen Ü80: 1 plus 3 Herren Ü80: 3 plus 1 Feld: 08/16

 

Meldeschluss:               Jeweils 30 Minuten vor Beginn des Wettbewerbs. Voranmeldung bis

                                        25.10.2015. Meldungsadresse siehe oben.

 

Austragungssystem:    Einzel in Vorrundengruppen, dann im einfachen KO-System, (je nach Teilnehmerzahl Änderungen vorbehalten) 3-Gewinnsätze, Damen und Herren A-Klasse ab Halbfinale 4-Gewinnsätze, Doppel im einfachen KO-System.

 

Setzung:                         Die Setzung erfolgt gemäß 3.4.1 WO auf Basis der Q-TTR-Werte vom 11.08.2015. Die Auslosung erfolgt mittels Standard-Turnier-Software des HTTV. Auslosung entsprechend WO 3.5.

 

Auszeichnungen:          Einzel: Urkunden für 1.-3. Platz, Doppel: Urkunden für die Finalisten

 

Siegerehrung:                Die Teilnahme bei der eigenen Siegerehrung ist Pflicht. Die Turnierleitung wird bemüht sein, die Siegerehrung zeitnah zum Ende der Altersklasse durchzuführen.

 

TT-Regeln:                     Es sind die internationalen TT-Regeln und die Wettspielordnung des HTTV, des DTTB und der ITTF maßgebend

Spielkleidung:               Spielen ist nur in sportgerechter Kleidung erlaubt. Das Betreten der Spielfläche ist nur mit sauberen, abriebfreien Hallenschuhen erlaubt.

Einverständnis:             Der Spieler/die Spielerin ist damit einverstanden, dass die in seiner/ihrer Anmeldung genannten Daten, die von ihm/ihr im Zusammenhang mit seiner/ihrer Teilnahme am Turnier gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews im Rundfunk, Fernsehen, Zeitung, Werbung, Büchern, fotomechanische Vervielfältigungen (Filme, Videokassetten, etc.) und zu privaten Zwecken ohne Vergütungsanspruch seinerseits/ihrerseits genutzt werden dürfen.

Mehrfachstarts:             An einem Turniertag dürfen Spieler jeweils nur in einer LK zur gleichen Zeit spielen. Laufen mehrere Klassen zeitgleich parallel, so kann eine Meldung für eine Klasse nicht erfolgen, solange der Spieler in einer anderen LK noch im Wettbewerb steht.

 Disqualifikation:            Spieler/innen, die nach 3-maligem Aufruf nicht antreten, werden gestrichen.

Sonstiges:                      Beim Fehlen bei der eigenen Siegerehrung wird eine Ordnungsstrafe von   EUR  20,--  gemäß   STO   2.3.1.1 verhängt.

Der Veranstalter behält sich Änderungen der Ausschreibung vor. Den Anweisungen des Durchführers und/oder Mitgliedern der Gesamtleitung ist unbedingt Folge zu leisten.